Noch eine Kritik…

In der TLZ schreibt  Frauke Adrians  diesen Artikel.

Hier einige Ausschnitte:

(…)

"Molly Eyre" zeigt ein Frauenquartett, über das sogar manche Männer lachen mögen. Foto: Lutz Edelhoff

„Molly Eyre“ zeigt ein Frauenquartett, über das sogar manche Männer lachen mögen. Foto: Lutz Edelhoff

Erfurt. Die vier Frauen in Tamsin Kate Walkers Komödie „Molly Eyre“ haben nur eins gemeinsam: Ihre Kinder besuchen denselben Kindergarten. Um dort einen Gruppenraum für die lieben Kleinen herzurichten, müssen sich Ranga, Molly, Uta und Celesta zusammentun. Die erwartbaren Wortgefechte, Seelenentblößungen und Nervenzusammenbrüche setzt Jürgen R. Weber auf der Studiobühne des Theaters Erfurt in Szene.

(…)

Andrea Seitz spielt Molly angenehm zurückhaltend und stattet sie mit leiser List und Langmut aus; die Schriftstellerin erträgt Utas endloses Selbstfindungs-Gefasel und Rangas Nasenspülungen und Einläufe nur, weil die Kindergarten-Treffen mit diesen Nervensägen ihr jede Menge Stoff für ihr neues Stück liefern.

(…)

(Jürgen R. Weber)… bringt das Frauenquartett zum Musikmachen und Singen; und diese Song-Einlagen, zum Teil vom Regisseur getextet, sind tatsächlich die Höhepunkte des Abends. Harmoniegesang plus Klavier, Gitarre, Akkordeon, Block- und Querflöte: Das kann sich hören lassen. Ein echtes Plus ist auch das Bühnenbild, für das ebenfalls Jürgen R. Weber verantwortlich zeichnet. Ein Kindergartensaal wie eine Seelenlandschaft, wie ein bizarrer Alptraum: Türen, aus denen man nur abstürzen kann, ein im Boden versunkenes Klavier, muffiggraue Wände, verkommenes Spielzeug allüberall.

(…)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s